LOGO_ALT

Medienmitteilung vom 27. April 2016

Lohndiskriminierung ist weiterhin salonfähig

Das Parlament entschied diese Woche, die Änderung des Gleichstellungsgesetzes ersatzlos aus der kommenden Legislaturperiode zu streichen. Dies zeigt, wie ignorant politische Entscheidungsträger_innen mit der in der Verfassung verankerten Gleichstellung von Mann und Frau umgehen. Anstatt die Chance zu ergreifen, einer endlosen Diskriminierung von Frauen endlich den Riegel zu schieben, wird diese weiterhin in Kauf genommen.

Weiterlesen: Lohndiskriminierung ist weiterhin salonfähig

2016 FlyerVOIX DES FEMMES mit Zawadi Nyong’o

23. bis 28. Mai 2016

Wir freuen uns sehr, als diesjährige VOIX DES FEMMES-Gastfrau die feministische Aktivistin Zawadi Nyong’o aus Kenia begrüssen zu dürfen.

Zawadi Nyong’o arbeitet als unabhängige Beraterin zu feministischer sozialer Gerechtigkeit und Sozialen Medien. Sie bezeichnet sich selber als «Afropolitan feminist digital native» und engagiert sich seit über 15 Jahren für Frauenrechte. In Veranstaltungen in fünf Schweizer Städten wollen wir mit ihr über sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte diskutieren. Weitere Details hier.

@ZawadiNyongo   @TDF_Schweiz   #vdf2016

xxy«Sexualität_en»

Ringvorlesung und Filmreihe, Februar bis Juni 2016

In dieser Vortragsreihe, die TERRE DES FEMMES Schweiz gemeinsam mit dem IZFG und CORE konzipierte, nehmen verschiedene Dozierende aktuelle theoretische und ästhetische Perspektiven auf das Begehren ein. Visualisiert wird das Thema in der gleichnamigen Filmreihe im Kino Rex.

Während der Vortrags- und Filmreihe gewähren Dozierende und Sudierende mit ihren Blogbeiträgen Einblick in die Diskurse rund um Gefühle, Emotionen und Begehren.

Das detaillierte Programm finden Sie hier pdf icon

2016 Porno sucht

Blog zur Vorlesung Sexualität_en

Ich bumse, also bin ich?

Das Verhältnis unserer Gesellschaft zur Pornographie ist ambivalent, trotzdem nimmt die Pornographisierung der modernen Kultur ihren Lauf. Vor diesem Hintergrund ist die Streitfrage der Feministinnen der 1970er weiterhin von Bedeutung: Brauchen wir alternative Pornos oder gar kein Porno?

von Céline Arnold, 28. April 2016

Weiterlesen: 3D-Vulva mit Federchen

cedawCEDAW-Schattenbericht von TERRE DES FEMMES Schweiz

Die Situation von Flüchtlingsfrauen und Frauen im Asylverfahren wurde weder im 4./5. CEDAW-Staatenbericht der Schweiz noch im Schattenbericht der NGO-Koordination post Beijing angemessen erwähnt. Doch die Schweiz leistet zahlreichen CEDAW-Bestimmungen und -Empfehlungen nicht Folge. Um dem Thema die erforderliche Bedeutung beizumessen, reichte TERRE DES FEMMES Schweiz einen ergänzenden Schattenbericht pdf icon ein (in Englisch).

Eine Übersicht über unsere Hauptritikpunkte finden Sie hier.

EurparatStellungnahme zur Ratifizierung der Istanbul-Konvention

TERRE DES FEMMES Schweiz begrüsst die von der Schweiz beabsichtigte Ratifizierung der Istanbul-Konvention (Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt) ausserordentlich und fordert deren möglichst rasche Umsetzung durch die Schweiz. Dieses Übereinkommen ist mit seinen verbindlichen und praxisbezogenen Regelungen ein wichtiges Instrument zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen. Unsere Stellungnahme finden Sie hier.